DebianUpstream

Ubuntu basiert auf Debian und teilt daher viele Pakete und somit auch Übersetzungen mit Debian. Geänderte Übersetzungen von Debian-Paketen sollten auch an die Debian-Übersetzer geschickt werden.

Dies funktioniert wie folgt:

  1. E-Mail mit folgendem Aufbau an die Debian-Übersetzer-Mailingliste:


    Empfänger: debian-l10n-german@lists.debian.org
    Betreff: [RFR] po://»Paketname«/po/de.po

    Der Text der E-Mail ist beliebig, sollte aber Informationen zu den vorgenommenen Änderungen und eventuellen fragwürdigen Übersetzungen enthalten.

    WICHTIG: Nicht vergessen, die po-Datei als Anhang der E-Mail beizufügen.

  2. Einen Fehlerbericht bei Debian erstellen, am besten per E-Mail mit folgendem Aufbau:


    Betreff: Paketname: [INTL:Sprachcode] Beschreibung

    Der Text muss mit folgendem Kopfteil beginnen:

    Package: »Paketname«
    Version: »Versionsnummer«
    Severity: wishlist
    Tags: l10n

    Es folgt eine beliebige Beschreibung, die auch nochmal die vorgenommenen Änderungen enthalten kann (in Englisch!).

    WICHTIG: Nicht vergessen, die po-Datei als Anhang der E-Mail beizufügen.

UbuntuGermanTranslators/DebianUpstream (last edited 2011-04-21 12:28:33 by hennekn)