TeamTreffenUbucon2009

UbuntuGermanTranslatorsDiskussion → Teamtreffen auf der Ubucon 2009

Inhalt

  • Ergebnisprotokoll des Teamtreffens 2009
  • Datum: 18.10.2009
  • Teilnehmer: Moritz Baumann, Steffen Eibicht, Jochen Skulj

Verbesserungen

Qualität kubuntu-docs

Probleme:

  • Die Qualität der deutschen Übersetzungen ist immer noch stark verbesserungswürdig (Abweichen von Standardübersetzungen, Links werden in Übersetzungen geändert, Übersetzen von Konfigurationsschlüsselwörtern)
  • Auch die Qualität der englischen Originaltexte ist eher mäßig und könnte verbessert werden.

Maßnahmen:

  • Diskussion der Qualität mit den Übersetzern von kubuntu-docs
  • Bei kubuntu-de.org nachfragen, ob dort Kontakt mit den Autoren der kubuntu-docs besteht
  • Bug Reports zu kubuntu-docs erstellen (am Besten mit konkreten Verbesserungsvorschlägen)

Upstream-Synchronisation

Problem:

Gefundene Fehler und verbesserte Übersetzungsvorschläge müssen an Upstream-Übersetzer (z.B. GNOME, KDE) weitergegeben werden. Die hierfür erforderliche Kommunikation kann aufwändig sein und kommt beim Übersetzen manchmal zu kurz.

Maßnahmen:

  • Neben den Übersetzern sollten Upstream-Koordinatoren für das Team gewonnen werden, die sich primär nur um diese Koordinationsaufgaben kümmern und die Übersetzer so entlasten
  • Für die verschiedenen Upstream-Projekte müssen jeweils eigene Koordinatoren gefunden werden
  • Upstream-Koordinatoren haben die Aufgabe, systematisch die in Launchpad vorgenommenen Übersetzungsvorschläge an Upstream-Übersetzungen zu prüfen und diese mit dem jeweiligen Upstream-Übersetzerteam abzustimmen
  • Moritz startet einen entsprechenden Aufruf bei ubuntuusers.de

Thematische Verantwortliche

Um die Qualität wichtiger Arbeitsbereiche zu steigern, werden für die einzelnen Arbeitsbereiche Verantwortliche benanntt. Diese sind dann üblicherweise Prüfer für diesen Bereich. Daneben überwacht er die Termineinhaltung bei den Übersetzungen, unterstützt neue Übersetzer/Mitarbeiter in dem Bereich und dient als Ansprechpartner:

Aufgabenbereich

Verantwortlicher

ubuntu-docs (außer serverguide)

Steffen

serverguide

(offen, am Besten ein Admin)

xubuntu-docs

(offen, vielleicht Daniel?)

edubuntu-docs

(offen, vielleicht Daniel?)

kubuntu-docs

Steffen

Software (ohne Installer)

Moritz

Installer

Jochen

Wiki/Mitarbeiterliste

Moritz

Prüfen der Sprachpakete

  • Zukünftig sollen alle Aktualisierungen der Language Packs, die nach einem Release veröffentlicht werden, getestet werden.
  • Diese Aktualisierungen werden vorab über spezielle PPA-Paketquellen (https://launchpad.net/~ubuntu-langpack/+archive/ppa) bereitgestellt.

  • Über die Mailingliste <ubuntu-translators@lists.ubuntu.com> wird üblicherweise zum Test aufgerufen. Dann sollte stichprobenhaft getestet werden, ob sich etwas verbessert hat (oder zu mindestens keine neuen Fehler hineingekommen sind). War der Test erfolgreich, muss an die Mailingliste eine positive Antwort gesendet werden, damit die Aktualisierung allen Anwendern bereitgestellt wird.

  • Die Aufgabe übernimmt Steffen

Kommunikation

  • Bei den Translation Meetings im IRC sollte ein Mitglied des Teams nach Möglichkeit zumindest mitlesen, da die Ergebnisse für uns interessant sein könnten.
  • Die Mailingliste <ubuntu-translators@lists.ubuntu.com> sollten alle Teammitglieder zumindest sporadisch mitlesen.

  • Wenn beim Übersetzen Strings gefunden werden, deren Kontext sich nicht finden lässt und die sich daher kaum übersetzen lassen, sollten (zumindest bei besonders schlimmen Fällen) entsprechende Fehlermeldungen gegen das entsprechende Paket erstellt werden.
  • evtl. sollten wir ein wenig »Öffentlichkeitsarbeit« leisten, indem wir nach jedem Release Statistiken zur Übersetzung auf ubuntuusers.de veröffentlichen.

Verbesserungen der Aufgabenliste

  • Die Aufgabenseite wird in einzelne Aufgabenseiten pro Aufgabenbereich aufgeteilt, damit man die Aufgaben besser handhaben kann. Es wird eine zentrale Aufgabenseite (quasi als Startseite für die Navigation in die Aufgabenbereiche) erstellt. Auf dieser soll für jeden Arbeitsbereich eine Zusammenfassung der offenen und erledigten Aufgaben dargestellt.
  • Neben der Aufgabenlisten für die einzelnen Paketgruppen werden Aufgabenlisten für die Release-spezifischen Ziele und Qualitätsicherungsaufgaben benötigt.
  • In den Arbeitslisten werden die Namen der Übersetzer und Prüfer bleiben weiterhin mit einem Link zu dessen Launchpad-Seite versehen. Dies erleichert es, zu dem jeweiligen Übersetzer und dessen Übersetzungen zu navigieren.
  • Beim Status in Arbeit wird ein Datum angegeben, etwa in Arbeit bis 15.11.09. Dies soll es dem Verantwortlichen erleichtern, zu entscheiden, ob an der Übersetzung noch gearbeitet wird oder ob ggf. ein anderer Übersetzer die Aufgabe übernehmen muss.

  • Die Farben zur Darstellung des Status entfallen.
  • Prioritätenliste / Ubuntu-Übersetzungsstatus (Launchpad) sollten verlinkt werden

Team

  • All diejenigen, die in der letzten Zeit auf der Mailingliste Interesse bekundet haben, werden angeschrieben, um nachzufragen, ob vielleicht noch Interesse an einer Mitarbeit besteht. Diese Aufgabe übernimmt Moritz.
  • Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter soll zukünftig wie folgt gestaltet werden.
    • Jeder neue Mitarbeiter bekommt einen Mentor.
    • Es wird in Launchpad ein Beispielprojekt zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter eingerichtet, an dem die neuen Übersetzer üben können. Dieses beinhaltet 4-6 Übersetzungs-Templates aus anderen Projekten, die bei Bedarf wieder zurückgesetzt werden. Moritz kümmert sich um die Einrichtung dieses Projektes.
    • Neue Mitarbeiter arbeiten erst einmal am Beispielprojekt. Bei Interesse können sie zwar Vorschläge an offiziellen Übersetzungen vornehmen, werden aber nicht als Übersetzer in der Aufgabenliste eingetragen.
  • Der Mentor gibt dem neuen Mitarbeiter ein deutliches Feedback und trifft dann die Entscheidung, ob eine weitere Mitarbeit sinnvoll ist bzw. wann die Aufnahme ins Launchpad-Team erfolgen kann.

Wiki

  • Die Wiki-Seiten des Teams erhalten eine Navigationsleiste zur Navigation zu den wichtigsten Seiten. Beispiel: https://wiki.ubuntu.com/Translations/Header (Jochen)

  • Wiki-Seite für Informationen zur Rechtschreibung
  • Merkregeln für häufige Fehler
  • Überarbeitung des Wiki entsprechend der Ergebnisse des Teamtreffens
  • Verlinken der wichtigsten englischsprachigen Wiki-Informationsseiten
  • Verlinken nützlicher Seiten von Adi Roiban

Vorgehen

Generell

  • Um die Qualität der Übersetzungen zu steigern, soll zukünftig offener mit Kritik umgegangen werden. Fehler, ungeeignete Formulierungen und schlechter Satzbau sollen offen angesprochen werden, ohne dass dies »in Watte eingepackt« wird. Natürlich muss die Kritik sachlich bleiben.
  • Jede Überarbeitung soll auf der Mailingliste bekannt gegeben werden. Das gilt auch für solche Überarbeitungen, für die man nicht auf der Arbeitsliste steht, sondern die man durchführt, weil es sich z. B. um Fehlerbehebungen handelt.
  • Das Treffen auf der Ubucon hat gezeigt, dass in einem persönlichen Gespräch viel mehr Themen angesprochen werden können und viel mehr Ideen entwickelt werden können, als das bei der Kommunikation über Mailingliste oder Jabber möglich ist. Daher möchten wir uns jetzt zu oder nach jedem Release treffen, um die Erfahrungen auszutauschen und die Ziele für das nächste Release festzulegen. Das Treffen zum Oktober-Release sollte dann idealer Weise immer als Bestandteil der Ubucon stattfinden.

Arbeitschema

Die Entwicklungszeit eines Ubuntu-Releases beträgt 6 Monate. Die Arbeiten unseres Übersetzerteams möchten wir in folgende Phasen einteilen:

  • Qualitätssicherungsphase (die ersten drei Monate):

    • Die bisherigen Übersetzungen werden auf ihre Qualität überprüft und entsprechend verbessert, evtl. auch vervollständigt.
    • Die Übersetzungsvorschläge in den Übersetzungen werden systematisch geprüft und unpassende werden verworfen.
    • Korrigierte bzw. verbesserte Upstream-Übersetzungen werden mit dem entsprechenden Upstream-Team abgestimmt.
    • Verbesserungen an den Richtlinien werden diskutiert und beschlossen. (Evaluation der Arbeitsweise) Nach der Qualitätssicherungsphase sind die Richtlinien für das aktuelle Release eingefroren.
    • Es wird festgestellt, welche Teammitglieder noch aktiv beteiligt sind/sich momentan aktiv beteiligen können.
    • Der Übersetzungsumfang wird festgestellt. (Achtung: evtl. kommen auch in den letzten 3 Monaten noch neue Templates hinzu!)
    • Das Wiki wird auf den neuesten Stand gebracht.
    • evtl. Erstellung eines groben Zeitplans für das nächste Release
  • Übersetzungsphase (die zweiten drei Monate): Hier wird an neuen Übersetzungen gearbeitet. Es findet keine weitere Diskussionen von Richtlinienfragen mehr statt.

  • Release-Phase (die letzten 1,5 Monaten vor dem Release): Kurz vor dem Release muss üblicherweise mit Hochdruck an den Übersetzungen gearbeitet werden. Hier bleibt dann keine Zeit für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter.

Für jedes Release wird ein entsprechender Zeitplan aufgestellt, in dem die Phasen erläutert bzw. verlinkt werden.

Ziele für Lucid Lynx

  • Menüeinträge im Menü »Anwendungen« sollen in das Schema »Firefox (Webbrowser)« geändert werden. Dies muss mit dem GNOME-Übersetzerteam abgestimmt werden
  • Besserer Begriff für »Sofortnachrichtendienst« finden
  • Upstream-Koordinatoren finden
  • Betreuer für Server Guide finden
  • »Neu bei Ubuntu« in Installer integrieren (Vorschlag bei Brainstorm: http://brainstorm.ubuntu.com/idea/21918/ )

  • Wiki überarbeiten (Arbeitsweise, Aufgabenliste, Navigation, Richtliniendiskussion, …)

UbuntuGermanTranslators/Diskussion/TeamTreffenUbucon2009 (last edited 2009-12-25 17:22:21 by mo-germany)